Was bedeutet Dog-Dancing?
(Defination aus der Schweiz)

Dog-Dancing ist eine relativ junge Hundesportart, die auf Obedience-Grundlagen zum Takt der Musik absolute Harmonie zwischen Hund und Hundeführer zeigt.

Es verlangt sehr viel Aufmerksamkeit und Flexibilität von beiden. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Dog-Dancing ist fast ins Unendliche ausbaubar. Drill hat beim Dog-Dancing nichts zu suchen, hier ist partnerschaftliches Zusammenwirken von Hund und Mensch gefragt.

Eine harmonische Vorführung kann nur gelingen, wenn das Verhältnis zwischen den beiden Partnern tatsächlich von Harmonie geprägt ist, auch im Alltag. In ihr sollte genutzt werden, was der Hund anbietet. Wer die Hundesprache versteht, ist in der Lage, ohne große Worte seinen Hund zu einem Tanzelement aufzufordern. All diese Elemente werden dann verfeinert und zusammengesetzt. Die richtige Musik (für Mensch und Hund) lässt dann beide mitreißen. Wer einmal mit Dog-Dancing begonnen hat,kommt nicht mehr davon los, denn alles was Freude und Spaß macht, ist erlaubt.

(Angela Schmid)

   
© Bunte Pudel seit 1986