• 2014112315.35.48
  • img_9808klein
  • orientierung
  • p1040035
  • p1040038
  • p1040044
  • p1040051
  • p1040052
  • p1040054
  • p1040056
  • p1040066
  • p1040072
  • p1040086
  • p1040087
  • p1040088
  • p1040089
  • p1040092
  • p1040167
  • p1040172
  • p1040206
  • p1040322.jpgklein
  • p1040736klein
  • p1050003klein
  • p1050568klein
  • p1050702klein
  • p1060154klein

Hallo Andrea,
Bella hat sich bis jetzt super bei uns eingelebt.
Die Rückfahrt verlief total ruhig. Masha akzeptiert Bellas Anwesenheit, obwohl sie von der kleinen "Knalltüte" doch oftmals ziemlich genervt ist.
Bella hat bisher nur einmal ins Haus gemacht (meine Schuld :-[ - ich gebs ja zu), habe total nicht aufgepasst...ansonsten macht sie ihr Pipi ganz brav in den Garten oder auf dem Feld.
Mit dem Trockenfutter morgens klappt es inzwischen auch ganz gut. Mittags und Abends gibts wie gehabt Fleisch, Flocken und Gemüse. Fressen tut sie momentan wie ein Scheunendrescher und kann es immer kaum erwarten, bis ich ihr den Napf vor die Nase halte.
Die Nächte waren von Anfang an sehr gut. Inzwischen schafft sie locker 6 - 7 Stunden am Stück, bis sie sich meldet. Danach kann es sein, dass sie nochmals zwei Stunden Ruhe gibt.
Ansonsten ist sie ein kleiner Flummi - sie springt, sie macht Kopfstände, sie klettert überall hoch, sodass man höllisch aufpassen muss, sie rennt wie eine Irre durch den Garten, vorzugsweise, wenn sie ihre 5-Minuten hat :-D und die hat sie öfter am Tag und sie spielt unheimlich gerne auch mit sich selbst..
Leider reagiert Masha auf ihre Spielaufforderungen überhaupt nicht - sie kassiert deswegen auch des öfteren eine von Masha, was ihr aber nicht im Mindesten irgend etwas ausmacht.
Wenn sie sich vor etwas fürchtet (auch wenn nix passiert) schreit sie erst mal kräftig...beruhigt sich sehr schnell wieder und die Neugier siegt meistens nach ein paar Sekunden. Ist sie dann aufgetaut, dreht sie auf.
Wenn sie im Spiel plötzlich zu arg aufdreht, setze ich sie auf meinen Schoß und in nullkommanix ist sie wieder völlig ruhig und entspannt. Das freut mich sehr.
Sie orientiert sich schon sehr an Masha: Ist Masha beim Spazierengehen hinten, wartet sie; läuft Masha vorweg, rennt sie direkt hintennach; schuffelt Masha an einer Ecke, ist sie mit ihrer kleinen Nase direkt dabei....etc. Allerdings quitscht sie immer noch mit, wenn ihr was nicht passt....aber nicht mehr ganz soviel wie am Anfang.
Meine Füße sind immer noch ihr bevorzugter Rückzugsplatz und Frauchen ist sowieso viel toller als alle anderen :-)
In der Anlage ein Photo von den Beiden:
Du siehst: Wie die Alte, so die Junge. (man orientiert sich eben).
Beide liegen mit dem Körper auf dem Weichen Kissen, aber der Kopf liegt auf den Fließen.
LG
anke mit masha und bella

 

Hallo meine liebe Ziehmutter Andrea,

ich bins Bella, du weisst schon, von den Uupsen.
Wollte mich mal melden, damit du weisst, dass es mir gut geht.
Meine Anreise ins neue Zuihause war ganz in Ordnung - ich habe fast die ganze Fahrt geschlafen.
Als wir nach 2 Stunden ankamen, fuhr mein neues Frauchen mit mir, meiner neuen Kumpanin Masha und Frauchens Freundin auf eine Wiese am Waldrand. Dort war es ziemlich aufregend für mich, weil da soviele fremde Hunde waren. Frauchen sagt, da ist der Hundeplatz und die haben dort heute Training. Training, was ist das?????
Jedenfalls habe ich ganz schnell mein erstes Geschäftchen auf der großen Wiese erledigt und wurde prompt total viel gelobt. Die Menschen machen vielleicht ein Bohei um mein Geschäft, als ob das nicht das normalste der Welt wäre, wenn man muss.....(die spinnen, die Menschen!).
Die nächsten Tage war es total aufregend. Alles riecht so anders und meine Geschwister und Mama fehlen mir schon ein bißchen.
Leider hat es drei Tage lang nur geregnet und da wollte ich nicht so richtig Gassi gehen - also stand Frauchen mit mir und einem knatschroten Schirm jede 2 Stunden im Garten. Was ich da auch immer sollte.....Pipi machen....na, da tat ich ihr halt den Gefallen. Wurde auch immer schön brav gelobt (hab sie schon gut im Griff, nicht wahr ;-) )
Die nächsten Wochen habe ich viel Neues kennengelernt.
Ich war schon auf 2 Agi-Turnieren, nein, nicht was du jetzt denkst, nur als Zuschauer. Frauchen meinte, ich solle mich schon mal an das Flair gewöhnen, weil sie mit mir da ja auch mal mitmischen möchte..
Auch habe ich schon einen Ausflug mit dem Zug nach Köln gemacht, in einen Biergarten. Da gab es ganz viele Hundekumpane. Allerdings waren die alle etwas viel größer als ich (hauptsächlich Aussies). Trotzdem hat es mir gut gefallen. Aber ich bin doch froh, dass ich auf dem Lande untergekommen bin und einen eigenen Garten habe.
Frauchen muss ganz schön auf mich aufpassen, weil jeder Mensch mich mitnehmen möchte, weil ich so knuffig und "süß" bin.
Das kann ich voll ausnutzen. Ich schau dann ganz putzig drein und schwups, bin ich auf irgendeinem Arm zum Kuscheln. Frauchen schimpft dann immer und sagt: "die hat 4 Beine zum Laufen"....aber die anderen Leute wollen mich gerne knuddeln, und ich hab das sowieso viel lieber als laufen....
Die Nachbarin sagt immer Prinzessin zu mir, manchmal auch Hysteric lady - ja, manchmal muss ich ganz doll quietschen, obwohl ja nix passiert, aber besser is besser. Lieber vorher gequietscht, als hinterher platt oder ähnliches :-D hab ich von Papa Baileys gelernt - und der muss es ja wohl wissen! Oder etwa nicht?!
Letzten Dienstag war ich im Hundesportzentrum in Wülfrath, beim Weltmeister im Agi 2012.
Da kann ich aber noch nicht mitmachen, weil ich ja noch ein Baby bin....auch dort habe ich alle um den Finger gewickelt. Selbst eine Mali-Besitzerin hat gesagt, dass sie eigentlich keine Pudel mag, aber ich wäre total toll. Sie hat mit mir und meinem Frauchen das erste Zonentraining durchgeführt - ich glaube, ich habe mich ganz gut angestellt.
Danach durfte ich dann noch mit einer Border-Terrierhündin und einem Sheltie-Junghund spielen. Boah, war das klasse!
Die letzten Tage war es ziemlich heiss - und meine Kumpanin Masha döst die ganze Zeit vor sich hin - echt langweilig.
Na, dann musste halt Frauchen herhalten. Zerrspiele und Fangen mag ich am liebsten und BUDDELN. Hab schon 2 große Löcher im Garten gebuddelt. Frauchen ist da nicht so begeistert, aber Herrchen sagt da nie was - also mach ich es besser, wenn Herrchen da ist.
Überhaupt ist Frauchen viel strenger als Herrchen, leider ist die auch die meiste Zeit da. Immer heisst es dann "Nein", wenn ich an Mashas Körbchen rumnage, oder wenn ich im Garten große Löcher buddele, oder wenn ich alles nach draußen packe, oder wenn ich Frauchens Socken aus den Schuhen hole, oder, oder, oder.....trotzdem liebe ich sie heiß und innig - sie ist halt meine Menschin, mein Frauchen!
Ich habe es glaube ich total gut getroffen. Danke Ziehmama Andrea, dass du diese Menschen für mich ausgesucht hast.
Ach, noch was - seit drei Tagen fahren wir immer abends an die Ahr. Zuerst wollte ich nicht so richtig ins Wasser, aber jetzt gehe ich richtig gerne rein. Frauchen hat mir auch ein Aqua-Spieli gekauft. Das wirft sie jetzt immer und ich darfs holen. Du siehst das auf dem Photo im Anhang.
So, jetzt mach ich mal Schluß - ich glaube, Frauchen muss nochmal Gassi gehen. Also, werde ich sie wohl begleiten, damit sie nicht so alleine ist.
Bis demnächst mal.
Grüß mir meinen Papa und meine Mama ganz lieb.
Deine Una-Bella, gen. Bella

 

Hallo, meine liebe Ziehmama,

ich bin's mal wieder, deine Bella,
mir geht es immer noch spitzenmäßig.
Es ist natürlich wieder ziemlich viel passiert und ich lerne täglich Neues kennen.
In der Welpenschule gefällt es mir sehr gut - die letzten drei Male sind leider ausgefallen, weil die Trainer in Urlaub waren. Schade, aber dafür hat mein Frauchen mit mir etwas ganz tolles anderes gemacht. Sie ist mit mir zum Sommerfest der Agi-Leute gefahren. Dort haben sie ein Spaßturnier gemacht - natürlich durfte ich wie üblich noch nicht mitmachen, weil ich noch immer zu klein dafür bin............echt ätzend! NIx darf man! Aber nachher konnte ich mit ganz vielen Hunden spielen und die waren auch alle ganz lieb zu mir.
Beim letzten Agi-Training habe ich vorher eine private Trainingsstunde mit Frauchen erhalten. Das macht sie jetzt immer so. Ich soll spielerisch an die Geräte herangeführt werden und ein gutes Körperbewußtsein erhalten. Als ob ich das nicht schon hätte, aber naja, wenn die Zweibeiner das meinen, dann mache ich halt mit - es macht ja auch wirklich viel Spaß. Am Besten gefällt mir der Tunnel, da kann ich mit voller Pulle durchrasen weil die Zweibeiner vorher meinen Lieblingsball (der mit den Löchern von Trixie) durchschießen tun. Und ich muss natürlich sehen, dass ich ihn unbedingt fange, weil ja soviele andere Hunde da noch sind, die alle "Ballverrückt" sind. Aber während meiner Trainingsstunde müssen die noch am Rande warten, damit die mich nicht umrennen.
Ich soll ganz eng um ein komisches langes Ding laufen - Stange nennen sie es. Da clickert Frauchen immer, wenn ich meinen Kopf drehe und mich langsam vorrobbe... und dann krieg ich immer ganz tolle Lekkerchen. Das Clickern find ich deshalb supertoll.
Frauchen hat mir gleich zwei neue Spielzeuge geschenkt - eines das vier Quietschies mit drin hat, es ist orange und ein Wurfring. Du siehst das auf den Bildern, die ich mitgeschickt habe.
Leider tun mir ab und an die Zähne weh, dann muss ich aufjaulen. Ich weiss gar nicht, was das soll - ich kann auch gar nicht mehr richtig essen, weil das so weh tut; Frauchen sagt, da muss ich durch. Das leuchtet mir überhaupt nicht ein....Frauchen sagt auch "Zähne weg - Ohren zu!", was wohl heisst, dass ich gerade überhaupt nicht höre. So 'n Quatsch. Natürlich höre ich, wenn sie ruft, aber oft ist es ein paar Meter weiter weg viel interessanter als bei Frauchen. Überhaupt ist die in letzter Zeit so komisch. Ich möchte gerne mit ihr Fangen spielen, bevor es wieder ins Auto oder ins Haus geht, weil ich das toll finde, und da lässt Frauchen mich einfach alleine und setzt sich schon mal ins Auto oder geht ins Haus. Alleine sein ist aber doof und macht auch ein bißchen Angst, also renne ich ganz schnell zu Frauchen, und dann lobt sie mich ganz doll. Ich deswegen auch eine ganz lange Schnur am Halsband tragen - Schleppleine sagt sie dazu! Aber ich glaube, das ist ihr Arm, die kann den nämlich ganz lang machen, weil manchmal zieht es kurz daran, wenn sie ruft, also muss das wohl so sein, woher würde sonst das Ziehen kommen, wenn keiner da ist?????
Hab auch ein paar Photos vom Friseur beigepackt. Vorher-Nachher.
Frauchen sagte, ich hätte vorher ausgesehen wie eine Flodder-Bella. Herrchen hats gefallen.
Aber im Vertrauen, hinterher ist es schon schöner - sehe ich doch aus wie ein richtiger großer Pudel. Bin auch echt stolz drauf! Und die Frau Menten hatte schon die liebe Not mit mir. (Frauchens Friseuer , wollte sagen Frauchens Hundefriseur war ja noch in Urlaub).
Ich glaube, du kennst Frau Menten. Jedenfalls hat sie es gesagt.
So, nun wünsche ich Dir noch einen schönen Sonntag und liebe Grüße an meinen Papa und meine Mama,
ich freu mich schon ganz doll auf den 15.9. Das wird bestimmt lustig.
LG
Deine Una-Bella gen. Bella

 

Hallo, meine liebe Ziehmama,
nach langer Zeit bin ich's mal wieder, deine Bella.
Das Familientreffen fand ich gaaaaaanz toll. Ich glaube, meiner Chefin hat's auch gefallen, obwohl sie ja schon ein bißchen krank war.
Am Besten hat mir das Spielen mit Maron und meiner Schwester Lucy gefallen - da konnte ich endlich wieder richtig toben, aber so richtig, wie früher auf unserer Welpenwiese. Weil wenn ich hier spiele, die Kumpels sind alle irgendwie größer, und da zieh ich dann doch manchmal den Kürzeren, obwohl ich schon beim Ballspielen die Dory (Schäferhundin, 3 Monate älter als ich) konditionsmäßig bei weitem überrage.....ehrlich!
Und meine Chefin war auch ganz schön stolz auf mich, dass ich beim Pudelrennen in meiner Klasse den ersten Platz gemacht habe. Tja, das wusste ich! Jetzt muss ich nur Chefin dazu kriegen, dass sie sich konditionsmäßig mal aufbaut, sonst hechelt die beim Agi dann immer hinterher - das wäre echt ätzend!
Zur Zeit, besser gesagt die letzten 8 Wochen war die Luft bei meiner Chefin raus. Nix hat se mit mir gemacht - sie konnte net. Krank war se. Erst verschleppte Bronchitis - wusste gar net, dass man Bronchitis auch wie eine Schleppleine hinter sich herziehn kann, hab auch nix gesehen. Komisch! Ja und dann hat se ne normale Grippe gekriegt - gebellt hat die, sag ich Dir, da war Masha echt leise dagegen - aber ich hab meine Chefin trotzdem gar nicht verstanden. Ob das ausländisches Gebell war? Und zum Schluß hat sie dann die Nebenhöhlen vereitert gehabt und war ganz lange bei mir Zuhause. Das fand ich toll! Und ich durfte immer nur spielen.....das war noch viel toller.
Meine Chefin findet das gar nicht. Sie sagt, sie hat Frust, weil ich mich nicht konzentrieren will. Was ist FRUST? Was zum Essen? Aber weisst Du Ziehmama, ich finde Spielen viel toller als Arbeiten. Arbeiten ist langweilig, weil da muss man Sitz und Platz machen und Fuß gehen und solche Sachen. Chefin nennt das Unterordnung. Das ist doof. Ich will lieber rennen. Aber Agi geht wohl nicht ohne Unterordnung.
Ach ja, und bescheren möchte ich mich bei Dir, weil mir meine Chefin gar keinen Freiraum gibt. Immer habe ich die Schleppleine am Geschirr. Da kann ich gar nicht so weit wegrennen. Ständig ruckelt sie da dran. Und dann soll ich mich setzen uns meine Chefin anschauen, wenn uns andere Hunde entgegenkommen - wat ein Quatsch! Ich muss doch sehn, wer da unseren Weg im Wald benutzt, oder?! Masha passt ja auch immer auf.....dann will ich das auch......Bitte sag ihr mal, dass sie die blöde Schleppleine wegmachen soll, die stört total!
Jetzt war ich schon zweimal in der Junghundegruppe. Hm, ich weiss net so recht. Da muss man aufpassen und Übungen machen....naja, wir dürfen auch immer spielen, aber nicht so viel wie in der Welpenstunde. Und ich würde sooooooooooooo gerne viiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiieeeeeeeeeeeeel lieber spielen.
Meine Chefin sagt immer ich wäre ein ADHS-Hund - was ist das?????? Sie erklärt dann den anderen, dass ich gar nicht müde zu kriegen bin und dass ich soviel Energie habe wie 5 Hunde zusammen. Und dann sagt sie sowas wie: "Wie der Herr, so das Gescherr" Was das wieder zu bedeuten hat? Muss ich mal Mama Rhonda fragen.
Ansonsten geht es mir sehr gut. Ich schlafe jetzt alleine in der Box im Wohnzimmer - eigentlich wollte ich das nicht, aber meine Chefin ist plötzlich so komisch geworden: sie reagiert gar nicht mehr auf mein Heulen. Und Heulen ohne Reaktion ist doof. Also lass ich's halt. Ich glaube das gefällt meiner Chefin. Ach ja, und die Gittertüre zur Küche hin habe ich übersprungen, ätsch! Jetzt hat meine Chefin sie weggemacht. Ha, endlich mehr Platz zur Verfügung, wernn Masha und ich alleine sind...hab ich doch toll gemacht, oder nicht?!
Morgen muss ich zu der Tante Tierarzt. Die will nochmals in mein Maul schauen, weil ich die oberen Fangzähne doppelt habe. Irgendwie wird mir da was mulmig zumute - meine Chefin und die Tante Tierarzt haben was gesagt von rausziehen - aber das tut doch weh! Nein, die lass ich nicht in mein Maul, nein ganz und gar nie nicht! Die sollen mich mal kennenlernen, so einfach was wegmachen...da hört der Spaß bei mir aber auf. Findest du das nicht auch ganz schön dreist liebe Ziehmama?
So, jetzt gehe ich mit Chefin Gassi, solange es nicht regnet.
Bis bald mal - Ich muss wieder geschnitten kriegen, Chefin sagt schon wieder Flodder-Bella. Sie hat bei dir ja wohl schon angefragt, nur mit dem Termin hapert es wohl noch.
LG auch an meine Schwester Butchie und meine Mama Rhonda
Deine Bella.
Nein, es ist noch nicht weihnachten, aber baaaaald! Ich freu mich so, denn dann gibts Geschenke, gaaaanz viiieeeele.

 

Hallo, meine allerliebste Ziehmama,
kennst du mich noch, ich bin's, die Bella. Ich weiss, ich habe mich sehr lange nicht gemeldet, aber meiner Bossin ging es ja nicht so gut. Aber jetzt isse wieder (fast) fit. Sie geht auch wieder ein bißchen arbeiten - gefällt mir überhaupt nicht, weil dann isse wieder den ganzen Vormittag weg und mir is dann sooooo langweilig........(gähn). Das war so schön, als sie den ganzen Tag zu Hause war. Da war nix andres als Spielen und Kuscheln angesagt. Und jetzt wird es irgendwie komisch. Bossin sagt so oft: der Ernst des Lebens geht jetzt los. Der Hund muss endlich mal was lernen. Als ob ich nich schon genug kann.
Ich kann Sitz, ich kann Platz, ich kann toben, ich kann rennen, ich kann bellen, ich kann rüpeln, ich kann lustig sein....was soll ich denn noch mehr können. Ich finde, das reicht! Nur meine Bossin is da andrer Meinung. Echt ätzend!
Aber stell dir mal vor, seit drei Wochen gehe ich mit meiner Bossin in eine große Halle. Dort gibt es Tunnels und Hürden und Wippen und lauter so Sportgeräte, wo ich dann drüber springen muss und meine Bossin freut sich dann immer ganz doll, wenn ich quasi einfach so drüberfliege. Is für mich ja auch keine große Sache, denn ich bin ja schon von Anfang an ein Flummi gewesen. Mir macht es jedenfalls total Spaß, weil das is Action!
Manchmal, wenn ich in der Halle bin, dann muss ich folgen: meine Bossin nennt das Unterordnung, bzw. Obedience. Hm, das gefällt mir ganz und gar nicht, weil da soll ich liegen bleiben und das auch noch gaaaaaanz laaaange. Puh, mein Popo will das ja gar nicht, der geht dann manchmal einfach so hoch. Und dann schaut mich meine Bossin immer ganz streng an und dann gehe ich lieber wieder runter. Und nach ganz langer Zeit bekomme ich ein ok und ein Lekkerchen und dann darf ich kurz mit ihr zergeln.
Also ich finde das springen viiiiiieeeeeel schöner.
Ach ja, da ist auch so ein grüner Teppich, der sieht aus wie ein Rasen, aber riecht nicht so - eher wie so ein Teppich. Und da muss ich am Anfang immer auf meinem Bauch robben. Das kitzelt so schön. Und die anderen Leute finden das so witzig, dann muss ich das immer mehr machen....(nur Frauchen sagt dann immer: ich wäre bekloppt, bzw. "der Hund is doch doof").
Ich war auch schon ein paar Mal beim Pudeltreff in Bonn. Da sind auch ganz tolle Spielkameraden. Am liebsten mag ich den Amadeus. Das ist ein silberfarbenes Pony. Der sieht schon toll aus. Und dann ist da auch Paul, der kommt aus meiner Mama ihrer Familie. Der ist auch ein ganz lieber. Mit dem kann man auch ganz toll Nachlaufen spielen und überhaupt kann man mit dem gut toben.
Im Oktober habe ich mit meinem Rudel das Rudel von meiner Schwester Lucy besucht. Das war gigantisch! Mein Rudel und Lucys Rudel verstehen sich prächtig, genauso wie Lucy und ich. Und die buddelt genauso gerne nach Mäusen wie ich und wie Joona.
Im Sommer war ich mit meiner Bossin ganz oft bei uns in der Ahr. Da kann man herrlich planschen und weil die nicht so tief ist, kann auch nix passieren...Manchmal weiss ich nicht so recht, ob ich Angst haben soll oder nicht, aber Spaß macht es im Wasser zu toben trotzdem.
Am letzten Wochenende war ich mit meiner Bossin in Sarburg auf einem Agiturnier. (Ich durfte ja noch nicht laufen). Da haben wir dann die Jazz und die Keesha getroffen. Das war schön. Jass wollte aber nicht mit mir spielen und Keesha is zu klein für mich. Die mach ich ja kaputt, wenn ich mit ihr spiele.....da habe ich mir dann lieber wieder meine Dory geschnappt und mit ihr Ball nachlaufen gespielt.
Meine Bossin hat mir da auch einen Kuschelknochen gekauft. Der is toll. So weich und flauschig. Den kann man hochschmeissen und schütteln und zerren und auch drauf kuscheln. Und meine Bossin hat sich auf ihre Jacke meinen Nachnamen sticken lassen, nämlich "Silbermöwe", dass alle Leute dann wissen, wer ich bin. Da bin ich mächtig stolz drauf. Ich glaube, sie hat mich ganz doll lieb! Trägt ja jetzt dieselbe Friese wie ich!
Noch was, meine allerliebste Ziehmama, ich finde es echt schade, dass du nun so weit weg wohnst. Da kann ich dich ja gar nicht mehr so viel besuchen. Und ich muss jetzt zu Noahs Boss gehen zum Scheren. Der macht das zwar gut, aber da is nich so viel los wie bei dir. Und da gibt es hinterher auch nicht so einen tollen Spaziergang wie bei dir. Trotzdem freue ich mich, dass es dir, meiner Schwester Butschie und all den anderen so gut geht.
Bis bald mal wieder
Deine Bella

PS: Schicke dir ganz viele Bilder mit. Da siehst du dann den Amadeus mit drauf und das Rudel von Lucy und Lucy und den Paul und natürlich mich  


 

   
© Bunte Pudel seit 1986