• bildschirmfoto
  • p1120165
  • p1120171
  • p1120194
  • p1120197
  • p1120391
  • p1120392
  • p1120407
  • p1120414
  • p1120415
  • p1120416
  • p1120423
  • p1120438

Hallo Andrea,
Jonka schläft gerade (sehr anhänglich auf einer Decke zwischen meinen Füßen), deshalb kann ich schon mal berichten, dass bisher alles gut verläuft.
Die Fahrt hat sie luxuriös auf meinem Schoß verbracht, schnell den Kopf aufgelegt und geschlafen. Wenn sie mehrmals die Postion gewechselt hat, haben wir angehalten, Jonka sofort im Gras gepinkelt. Durch unsere Zwischenstation kamen wir erst gegen 21.00 Uhr zuhause an. Futter hat geschmeckt, Verdauung klappt auch, erstes kurzes Beschnüffeln mit den anderen.
Die Nacht war anstrengend, weil Jonka nach diesem schläfrigen Tag nicht müde genug war, ich aber schon. Wir waren tatsächlich 5-mal draußen, jedesmal mit Pinkeln, danach Protest gegen Schlafen in der Box.
Heute morgen wurde sie von den anderen Hunden freundlich begrüßt - außer Mowgli, der sich erst mal in die Höhle verzogen hat und nicht kommen wollte. Dann lag er in der Box und knurrte jedesmal, wenn Jonka in seine Richtung kam, das wird noch Arbeit...
Bei den anderen Hunden hat Jonka ihr Schwanz-Fang-Spiel mit Simon eingeführt, am meisten wedelt Biquette, wobei sie über die Folgen überrascht war.
Als nächstes probiere ich mal, ob mein sehr fest schlafenden Welpe sich in eine Box umpacken lässt, für die vielen Vorhaben, "wenn Jonka schläft"...
Ich glaube, ich habe mich noch nicht mal offiziell für dieses besondere kleine Mädchen bedankt, was ich hiermit ausdrücklich nachholen möchte!
LG Claudia

 

Hallo Andrea,
wie Du siehst, ist das Leben für Jonka manchmal anstrengend. Auf dem Foto schläft sie nach einer Weihnachtsfeier (unser Chor hatte gestern Auftritt in einem Wohnheim).
Vormittags waren wir in der Welpenspielgruppe, wegen des nasskalten Wetters indoor. Leider waren sonst keine kleinen Welpen da, so dass Jonka mit zwei anderen Neulingen zusammengruppiert wurde, ein Großspitz und ein Jagdhund, der zwar freundlich gesinnt, aber zu grobmotorisch war. Jonka hat die anderen weitgehend nur von ihrem sicheren Platz bei mir beobachtet, gelegentlich auch mal versucht, an Spielzeug zu kommen oder Leute zu begrüßen.
Ansonsten geht alles gut, Jonka hört auf ihren Namen, außerdem kommt und schaut sie gerne und fühlt sich in ihrer Box heimisch, wenn ich sie nicht anderweitig unter Aufsicht habe. Der Besuch bei Nelly heute muss krankheitshalber verschoben werden (Zweibeiner), dafür gehen wir am Montag mal kurz zur Schule. Draußen ist leider nicht so einladend, obwohl ich schon immer schaue, dass wir nicht die schlimmste Regenzeit erwischen. Bisher freut Jonka sich unterwegs eher aufs Auto, also halten wir das kurz bzw. sie ist auf dem Arm.
LG Claudia

 

   
© Bunte Pudel seit 1986