• 00.19.48
  • 13.29.46
  • 14.38.08
  • 14.38.20
  • 14.45.07
  • 15.20.23
  • 15.30.16
  • 15.41.15
  • 16.31.18
  • 16.56.46
  • 17.23.40
  • 18.42.51
  • 19.30.00
  • 19.33.21
  • 20.01.30
  • 2013090420.57.21
  • 8.15.03
  • img_20120813_102723
  • img_20120813_123406
  • img_20120815_092925
  • img_20120816_150213
  • img_20120816_185655
  • img_8158
  • sherlock02
  • sherlock03
  • sherlock04
  • sherlock06
  • sherlock07
  • sherlock09
  • sherlock10
  • sherlock12
  • sherlock14
  • sherlock15
  • sherlock16
  • sherlock18
  • sherlock20131
  • sherlock201317
  • sherlock201318
  • sherlock201319
  • sherlock201320
  • sherlock201321
  • sherlock201322
  • sherlock201323
  • sherlock20134
  • sherlock20135
  • sherlock20136
  • sherlock20137
  • sherlock20138

Hallo Frau Brendemühl-Kappler,
ich wollte schon mal ein erstes Lebenszeichen von Sherlock alias Norkes abgeben. :-) Den neuen Namen hat er schon gut angenommen. Fotos folgen Ende der Woche!
Er hat die Heimreise gut überstanden, hat gleich am selben Abend eine Freundin von mir kennengelernt. Beim Schlafengehen hat er etwas geweint und Heimweh gehabt, aber Rescuetropfen sei Dank ging das schnell vorbei und ist nun vergessen. Am Sonntag gab es Action pur: Wir waren auf einem Festumzug mit Freunden, die einen jungen Hund haben und er hat den Umzug teilweise entspannt verschlafen und den Rest der Zeit mit Junghund gebalgt. Dann gingen alle drei Hunde mit uns Erwachsenen lange spazieren, was gaaaanz aufregend war. :-) Abends war er dann schon vollkommen "angekommen" und hat Küche und Vorratsraum (=> Leckerliraum) als Lieblingsorte auserkoren.
Montag gab es noch mehr Action: Übernachtungsgäste, dritter Hund im Haus, Verlagsmitarbeiter und dann noch abends Grillen. Am Dienstag gibt es mittags einen geschäftlichen Restaurantbesuch und abends wieder Grillen mit mittelalter Hündin.
Der Kleene ist schon ganz putzmunter hier unterwegs, bricht reihenweise die Herzen, will grundsätzlich sein Dickschädelchen durchsetzen ("Ich war's nicht!" - kommt damit aber nicht weit, hehe) und versteckt sich hinter bzw. unter Erzieher Ruki, wenn es ernst wird, weil man anderem Hund gegenüber zu aufgeweckt war. ;-) Ruki steht ganz entspannt über allem, Sherlock hat Heidenrrespekt vor Ruki.
Die Futterumstellung hat er gut weggesteckt.
Am Wochenende geht es erst in die Welpenschule und dann zum Hundefrisör. Wie gesagt, bald gibt es Fotos. Muss sie noch auf den PC ziehen.
Viele Grüße aus dem Odenwald

 

Hallo Frau Brendemühl-Kappler,

ich muss doch mal wieder Fotos der letzten Wochen von Sherlock alias Norkes schicken. Er wächst und gedeiht vor sich hin und ist ein unglaublich lieber, freundlicher, charmanter Kerl, ein absolutes Sonnenscheinchen gegenüber jedermann und jederhund (hätte nichts dagegen, wenn Letzteres auch nach der Pubertät so bleibt, hehe). Die Schüchternheit bei Fremden hat sich schnell wieder gegeben, nun hockt er ihnen auf dem Schoß (Beweisfoto anbei). Und er hat dem Großen beigebracht, dass es bei Hitze durchaus Sinn macht, sich im Bach abzukühlen - seitdem geht Ruki gaaaaaanz vooooorsichtig pfotenbedeckt ins Wasser.
Ich werde ständig auf Sherlock angesprochen, was für eine Rasse das sei, er wird noch nicht als Pudel erkannt. Ganz oft wird er für einen jungen Afghanen gehalten.

Liebe Grüße aus dem Odenwald
Angela Weiß

 

Hallo Frau Brendemühl-Kappler,
zu Ostern ein paar neue Fotos von Sherlock alias Norkes. Der kleine Mann hat inzwischen eine Schulterhöhe von 63 cm und ellenlange Stelzen, ist insgesamt aber sehr zartgliedrig und zierlich. Charakterlich ist er ein absoluter Traumhund! :-) Er ist immer fröhlich, unglaublich lieb, versteht sich mit jederhund (trotz Pubertät kein Rüdengezicke, Streit geht er sofort aus dem Weg), ist sehr menschenbezogen, liebt Action und Küchen *g*, steht wie jeder Pudel gerne im Mittelpunkt, ist gelehrig, neugierig und clever. Okay, pubertätsbedingt ist er temporär etwas selektiv schwerhörig *g*, aber das habe ich bei anderen Hunden schon weitaus ausgeprägter erlebt. ;-) In jeder Pfütze, jedem Bach und in jedem Tümpel hockt er sofort drin - mein Weißer kann das gar nicht verstehen, der findet Wasser ganz furchtbar. Autofahren findet Sherlock auch prima, denn das bedeutet ja Action. :-) Und auch sonst ein ganz problemloser Hund, in jeder Hinsicht. Dem Namen Sherlock macht er alle Ehre, denn er arbeitet sehr gerne mit seiner Spürnase und seinem Köpfchen. Einfach ein Schatz, der Kleine.
Herzliche Grüße & frohe Ostern ins Saarland
Angela Weiß

 

Hallo Andrea,
heute melde ich, Sherlock, mich mal persönlich, denn in exakt einer Woche, am 11.08., sind es schon ganze zwei Jahre, dass ich bei Dir aus- und bei meinem neuen Frauchen eingezogen bin. Ich bin ja so glücklich dort! Mein weißer "Bruder" Ruki ist ein toller Kumpel. Und ohne mein Frauchen mag ich gar nicht sein. Jeder neue Tag ist für mich voller neuer Abenteuer. :-)
Am liebsten renne ich. Rennen mag ich von allen Beschäftigungen am liebsten. Aber ich stakse auch gerne durch Bäche, klaue Menschen die Socken von den Füßen, grabe nach Mäusen, suche nach versteckten Leckerlis und spiele gerne mit ... wie heißt das nochmal? ... ach ja, mit Hunde-Intelligenzspielzeug (so nennt Frauchen es), ich schaue sehr gerne Filme (besonders mit Tieren) und halte des öfteren ein Nickerchen in Frauchens Dusche. Und modeln kann ich auch gut, ich hoffe insgeheim, dass mich irgendwann mal ein Fotograf entdeckt und ich ein internationales Top-Pudelmodel werde.
Aber zwischendurch einfach mal nur faul mit Frauchen Kuscheln ist auch okay. :-)
Vor einiger Zeit hat Frauchen mich sogar ganz alleine für einige Tage in eine fremde Stadt zu einer Tagung mitgenommen. Das war aufregend, und überall stand ich im Mittelpunkt.
Bald ziehen wir um, wir ziehen noch tiefer in den Odenwald. Meinen neuen Garten habe ich schon genau erkundet. Sehr schick! Direkt hinter meinem neuen Garten ist eine Wiese, wo ab und zu große Hunde mit Hörnern herumlaufen. Interessante Hunde, denn die bellen gar nicht wie ich. Aber ein bisschen unheimlich sind die mir schon, wenn sie manchmal den Kopf heben und mich direkt anschauen. :-/ Ich glaube aber trotzdem, das wird schön dort. Und zwischen den Hornhunden und mir ist ja ein Zaun.
Ich drücke sämtliche Pfoten, dass Trini bald gesund und munter nach Hause zurückkommt. :-( Auch mein Frauchen hofft das und drückt ihre Menschendaumen.
Liebe Grüße von Sherlock, geb. Norkes (auch im Namen seines Frauchens Angela)

   
© Bunte Pudel seit 1986