Warnung: Keine Bilder im angegeben Ordner vorhanden. Bitte Pfad kontrollieren!

Debug: angegebener Pfad - https://buntepudel.de/images/nachzucht/2011/L/Lolllipop/weitere

Huhu!
Erste Berichterstattung:
Wir habens echt gut getroffen! Man kann schon sagen, dass sich Holly sehr gut eingelebt hat.
Angefangen mit der Fahrt lief die schon super, außer ein bisschen sabbern hat sie meist geschlafen und sich in meinem Arm eingerollt. In unserem Wohnzimmer hat es dann auch nicht lange gedauert, bis sie durch die Gegend geschossen ist. Kurz darauf hat sie schön brav in ihrem Körbchen geschlafen, wo sie auch danach immer wieder reingegangen ist.
Die Nacht lief auch super, sie war direkt schön ruhig in ihrer Box und hat mich in der ersten Nacht zweimal wach gemacht, wo sie dann auch schön draußen gepinkelt hat. Am zweiten Tag hat sie dann auch endlich eine schöne Wurst abgesetzt ;-)
Mit der Stubenreinheit könnte es kaum besser sein. Am ersten Tag war sie zweimal von allein auf dem Katzenklo der Hasen. Bis auf zwei kleine Malheurs auf meiner Fußmatte vor der Tür am ersten Tag, wo ich ja offentsichtlich zu langsam war, und einem kleinen Bächlein auf den Flurfliesen, macht sie sich immer gut an der Tür bemerkbar.
Mit dem Fressen haben wir uns ja erst etwas Sorgen gemacht, aber Sie sagten ja, das wär nicht so schlimm und heute am 4. Tag hat sie super gefressen.
Mit den Hasen klappt es inzwischen auch super. Am ersten Tag mussten wir sehr aufpassen, weil Holly so gerne mit ihnen spielen wollte und dabei voll auf sie draufgehauen hat, was die Hasen natürlich nicht so gut fanden. Und die Pappnasen haben sich nicht gewehrt, sondern sind weggerannt, was Holly noch toller fand um hinterher zu rennen ;-)
Inzwischen hat sie aber wohl verstanden, dass die Hasen keine kleinen Hunde sind und bleibt jetzt nur stehen und beobachtet sie, wenn sie vorbei hoppeln. Ich bin davon überzeugt, dass die drei irgendwann mal zusammen kuscheln :-)
Gestern hatte sie ihren Jammertag. Wir wollten sie an unsere anderen Räume gewöhnen, aber wenn wir schon in den Flur gingen, fing sie an zu jammern. Unser Computerzimmer war auch ganz schlimm, da gabs viel zu jaulen. Und heute dann hat es ganz toll geklappt. Als ob sie schon immer da gewesen wäre ist sie auf einmal in den Flur gerannt, hat das Schlafzimmer erkundet, wo sie sich direkt für ne Stunde schlafen gelegt hat und hat meinen Freund dann allein im Computerzimmer besucht. Da hat also so ein kleines Hundchen auch seine guten und schlechten Tage ;-)
Jedenfalls klappt es sehr gut mit ihr und wir sind sehr froh sie hier zu haben!! Danke auch für die gute Vorbereitung, vor unserem riesen Vorwerkstaubsauger hat sie jedenfalls überhaupt keine Angst, jetzt muss ich also 2 Hasen und noch einen Hund ständig wegschubsen, wenn ich irgendwo saugen will ;-)
Wir melden uns dann bald wieder, kommende Woche fangen wir dann mit den Welpenstunden an.
Viele liebe Grüße von uns 5!

Hallo Frau Brendemühl-Kappler!
Nach genau einem Monat wollen wir uns mal wieder melden.
Die kleine Hummel hat in den 4 Wochen, in denen sie bei uns ist, schon viel erlebt. Wir haben viele Leute besucht und wurden viel besucht. Holly macht auf jedem Spaziergang immer wieder neue menschliche und tierische Bekanntschaften, weil sie die Leute anzieht, wie ein Magnet. In großen Kaufhäusern waren wir schon, im Hafen am wackeligen Steg, bei McDonalds, auf einem zugefrorenen Teich, in lauten Baumärkten, auf dem Flohmarkt, am Rhein, in den sie am liebsten gesprungen wäre und an vielen anderen Orten. Und überall hat sie sich spätestens nach 5 Minuten an die Situation gewöhnt und ist ganz entspannt.
Mittlerweile haben wir auch eine sehr gute Hundeschule gefunden, wo sie meiner Meinung nach alle Gehorsamsübungen am besten macht und alle sagen dann immer: "Ja, ist ja auch ein Pudel" ;-) Beim zweiten Mal hat sie sich dann auch getraut mit den anderen Welpen zu spielen und nicht immer nur zu allen Menschen zu laufen, um mit denen zu schmusen.
Unsere ersten Spaziergänge mit Ableinen haben wir auch schon hinter uns und sie bleibt immer schön in der Nähe und kommt direkt wenn man sie ruft. Weil Holly ein kleiner Matschhund ist und sich sehr gerne in die Pfützen schmeißt, hat sie natürlich auch schon Bekanntschaft mit der Duschbrause gemacht, aber das macht Spass und man kann super damit spielen.
Mittlerweile kann Holly "Sitz", "Platz", "Schau", "Hiiiier", "High Five", "Pfötchen" und ans Futter oder an Leckerchen geht sie erst, wenn sie das "Ok" dafür bekommen hat.
Mit den Häschen klappt es auch super, natürlich würde ich sie nicht unbeaufsichtigt zusammen lassen, aber sie bleibt ganz entspannt liegen, wenn die Hasen an ihr vorbeiflitzen und geht öfters mal hin, um ihnen übers Köpfchen zu lecken oder Köttel zu klauen... tztz.
Mittlerweile hat sie eine Schulterhöhe von 30cm und wiegt 2,9kg. Die Kleine wächst wie Schaum! Jede Woche muss ich die Glasterassentür immer weiter oben von Schmutzpfötchen säubern ;-)
Die Impfung Anfang der Woche hat sie auch sehr gut weggesteckt und durch Knuddeln kaum gemerkt.
Endlich haben wir auch mal Leckerchen gefunden, die sie frisst, denn anfangs wollte sie nichts fressen, was härter war und wir konnten sie nur mit Hundeleberwurst aus der Tube rumkriegen.
Sie ist jedenfalls ein kleiner frecher Schatz, der uns sehr auf Trapp hält und uns viele schöne Momente beschert!! Für mich hat sich mit ihr mein langersehnter Hundewunsch endlich erfüllt und wir haben eine sehr gute Wahl getroffen!
Gerade liegt sie neben uns auf ihrem Hundebett auf dem Rücken wie erschossen und schläft, aber ich grüß Sie trotzdem mal von ihr ;-)
Bis zum nächsten Bericht! Viele liebe Grüße von uns 2 Zweibeinern und 3 Schlappohren!

    Hallo!
Besser spät als nie: ich schicke hier endlich mal einen kleinen Bericht von Hollys erstem Geburtstag!
So einen tollen Geburtstag habe ich lange nicht mehr gefeiert, wir haben voll übertrieben, aber es hat sehr viel Spass gemacht! ;-)
Alles war dabei: Viele Gäste, darunter auch die beste Freundin, eine Hundetorte, 2 Menschenkuchen, lecker Geburtstagsessen sowohl für Hund und Mensch und Geschenke zum Auspacken.
Holly und ihre Freundin Bella haben schön rumgetobt, haben gemeinsam die Geschenke ausgepackt und sich über die Torte hergemacht. Spät abends als alle weg waren, lag Holly wie tot aber glücklich in meinem Arm ;-)
Und es hat mehrere Tage gedauert bis das kleine Biest wieder ihr normales Futter gefressen hat, nachdem sie an ihrem Geburtstag ja so tolle Leckereien wie Leber mit Reis und Apfelmus bekommen hat.
Die Dame hat jetzt eine Schulterhöhe von ca. 39cm, wiegt 5,3kg und war bisher immernoch nicht läufig. Wir warten ab....
Im Anhang noch die schönsten Fotos von dem Abend. Leider konnten die Hunde selten still halten und Holly wollte nie in die Kamera gucken.
Liebe Grüße aus Andernach! 12.12.2012

 

   
© Bunte Pudel seit 1986