• 012b
  • 151
  • 154
  • 2011_1016_105127
  • 2011_1016_105338
  • 2011_1016_105900
  • 2011_1016_110719
  • 2011_1019_090617
  • _mg_9755
  • _mg_9907
  • dscf1377
  • dscf1416
  • dscf1433
  • dscf1452

Guten Morgen Frau Brendemühl,
Es ist höchste Zeit dass ich etwas von uns hören lasse. Sie können sich sicher vorstellen was bei uns alles läuft. Chiquita hat alles voll im Griff und wir haben den ganzen Tag action pur. Deshalb hat sie auch immer Hunger und frisst alles leer. Sie ist sehr sehr neugierig und auch fast ständig in Bewegung und hat in in unserer "alten" Ayusya einen idealen Sparringpartner gefunden. Khyimo findet das ganze immer noch nicht so toll. Ich hingegen schon und ich geniesse das ganze Durcheinander bei uns richtig. Chiquita ist ein richtiger Goldschatz und jeder der sie sieht würde sie am liebsten
mitnehmen. Sie wickelt wirklich alle um den Finger. Zuhause ist sie ein totaler Wildfang aber die grosse weite Welt macht ihr noch ein bisschen Angst, vor allem wenn es laut ist. Aber wir sind fleissig am üben und ein bisschen Vorsicht ist ja auch nicht schlecht. Sie schläft auch schon seit einiger Zeit die ganze Nacht durch und da es ja auch noch nicht so kalt ist
hält man es auch am frühen Morgen um 6 Uhr im Schlafanzug draussen aus. Wir freuen uns jeden Tag an Chiquita und sind richtig glücklich dass wir den Schritt von 2 auf 3 gewagt haben.
Nochmals vielen herzlichen Dank für die kleine Maus und wir werden wieder von uns hören lassen.
Herzliche Grüsse und alles Gute
Helen und Peter Marti, Chiquita, Ayusya und Khyimo

Hallo Frau Brendemühl,
Chiquita geniesst den ersten Schnee und alles ist sehr aufregend und wunderschön. Uebrigens habe ich sie gemessen und bin auf 34 cm gekommen. Sie hat tolle lange Beine, wie ein Model. Essen tut sie auch wie ein Model, nämlich wenig. Sonst geht's ihr gut.
Wir wünschen Ihnen, Ihrer Familie und allen bunten Pudeln, gross und klein, ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr.
Liebe Grüsse
Helen und Peter Marti, Ayusya, Khyimo und Frechdachs Chiquita

    Hallo Frau Brendemühl,
Chiquita geniesst den ersten Schnee und alles ist sehr aufregend und wunderschön. Uebrigens habe ich sie gemessen und bin auf 34 cm gekommen. Sie hat tolle lange Beine, wie ein Model. Essen tut sie auch wie ein Model, nämlich wenig. Sonst geht's ihr gut.
Wir wünschen Ihnen, Ihrer Familie und allen bunten Pudeln, gross und klein, ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr.
Liebe Grüsse
Helen und Peter Marti, Ayusya, Khyimo und Frechdachs Chiquita
    
    
                                    
                
    Hallo Frau Brendemühl, .
Wieder einmal Nachrichten von uns. Die Zeit vergeht ja so furchtbar schnell. Chiquita ist nun schon ein Jahr alt, aber erwachsen ist sie nur auf dem Papier. Sie ist ein fröhlicher, lebenslustiger kleiner Kerl und wickelt fast alle um ihr Pfötli mit ihrem liebenswerten Wesen. Neuem gegenüber ist sie vorsichtig, manchmal ängstlich (Lastwagen), aber sonst sehr neugierig. Sie mag alle Hunde sofern sie nicht bellen oder ihr nachrennen wollen. Da muss ich wegen Knien sowieso aufpassen. Kleine Kinder sind ihr nicht ganz geheuer. Mit unserem 3 1/2 jährigen Enkelkind klappt es aber prima. Im Umgang mit den Tibet Terriern ist sie sehr selbstsicher und weiss was sie will, akzeptiert aber sofort eine Abfuhr. Ayusya sagt ihr dann schon wo's lang geht. Bei ihr muss ich
schauen dass sie die Kleine nicht immer nur massregelt. Khyimo spielt den verschupften, unterdrückten Hund. Chiquita ist sehr anhänglich, aber überhaupt kein Schoss- oder Schmusehund. Anfänglich war sie manchmal eher abweisend und auf Distanz bedacht - so wie "anfassen mag ich nicht so gern". In letzter Zeit ist sie aber verschmuster geworden (zum Glück für mich). Erziehung klappt auch schon besser aber lange konzentrieren kann sie sich noch nicht. Wenn sie will kapiert sie aber schnell.
Leinenlaufen geht überhaupt nicht obwohl wir täglich üben, üben, üben.
Ihre grosse Leidenschaft ist jagen. Dann hat sie kein Gehör für etwas anderes. Entweder Vögel am Boden oder in der Luft, egal sie weit oben, oder dann im Gras (ich sehr zwar nichts aber Chiquita natürlich schon).
Ohne Schleppleine würde sie jagen bis zum Umfallen (mit Schaum vor dem Mund). Ich kann sie auch überall hin mitnehmen und sie weiss sich im Restaurant, Hotel, beim Einkaufen etc. zu benehmen. Ausflüge nach Zürich und in grossen Bahnhöfen mute ich ihr aber noch nicht zu. Um unserem Nationalfeiertag zu entfliehen sind wir für 4 Tage ins Markgräflerland gefahren. Teilnehmer: 13 Hunde und Besitzer. Es hat alles problemlos geklappt .Alle 13 Hunde haben sich auf gemeinsamen Spaziergängen, im Hotel, im wunderschönen Garten mit Nachtessen- Büffet und in den Restaurants am Abend (alle in einem Raum) vorbildlich benommen. Am Abend waren alle Hunde so müde dass ruhig schlafen für alle kein Problem war.
Chiquita war die Jüngste und hat sehr viel gelernt im Umgang mit den fremden, älteren und fast ausschliesslich grossen Hunden. Zwei erfahrene Hundetrainerinnen waren natürlich dabei.
Gesundheitlich ist alles beim Alten. Ich habe alle Ihre Tips befolgt, Buch gelesen, Omega bekommt sie schon lange konzentriert. Futter bekommt sie seither ausschliesslich Fleisch und Gemüse etc. und zwar nur noch 1x pro Tag am abend. Wenn ich merke dasss sie ausnahmsweise am morgen mit den anderen beiden Futter möchte bekommt sie auch etwas weil sie halt immer noch sehr mager ist. Auf diese Weise geht es einigermassen und ich hoffe, es bleibt auch so. Sie wiegt jetzt 5 kg und ich habe die Grösse 38/39 cm gemessen. Aber sie ist gesund und top fit und hat viel Temperament und Power, aber ich komme sehr gut mit ihr zurecht und wir
werden langsam aber sicher ein gutes Team. Ich habe mich an ihre Art gewöhnt und vielleicht bessert es auch noch wenn sie älter ist. Jetzt geniesse ich aber ihren jugendlichen Uebermut und ihre Lebensfreude welche wirklich ansteckend ist. Wir werden auch noch die richtigen Beschäftigungen für sie und mich finden. Im Moment sind wir noch am Ausprobieren. Die Kniescheiben werde ich irgendwann im Winter wieder kontrollieren lassen. Fazit: Trotz Anfangsschwierigkeiten bin ich glücklich mit Chiquita und freue mich jeden Tag an ihr. Der Start war schwierig und ich bitte nochmals um Entschuldigung für meine Vorwürfe,
aber ich hatte zeitweise wirklich das Gefühl ich komme mit der ganzen Nervosität und gesundheitlichen "Problemen" nicht zurecht.
Herzliche Grüsse und alles Gute
Helen Marti und Chiquita

Hallo Frau Brendemühl,
Wir wünschen von Herzen ein gutes Neues Jahr, viel Gesundheit, Glück, Freude und Zufriedenheit.

   
© Bunte Pudel seit 1986